SVA Industrie Fernseh GmbH
Feuerraumüberwachungsanlagen
Furnace Monitoring System
拉边机监控系统

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. PREISE

Es gelten grundsätzlich die am Versandtag geltende Preise, es sei denn, dass durch Angebot oder Auftragsbestätigung eine andere Regelung getroffen wurde. Unsere Listenpreise enthalten nicht die gesetzlich vorgeschriebene Umsatzsteuer (MWST.) Diese wird bei Rechnungslegung dem Warenwert zugeschlagen.

2. FRACHTKOSTEN und VERPACKUNG

Branchenübliches leichtes Verpackungsmaterial stellen wir nicht in Rechnung, wohl aber wertbeständiges Verpackungsmaterial, insbesondere seefestes Material oder aber Verpackungsmittel, die vom Kunden verlangt werden.

3. LIEFERZEIT

Die von uns angegebenen Lieferzeiten halten wir nach Möglichkeit ein. Sollte die Lieferzeit überschritten sein, so ist der Besteller verpflichtet, uns eine angemessene Nachliefer ungsfrist einzuräumen. Bei Überschreiten einer solchen Nachlieferungsfrist hat der Besteller das Recht, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag zurückzutreten. Weitere Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Schadensersatz, bestehen im Fall einer Überschreitung der Lieferzeit nicht.

4. GEFAHRENÜBERGANG

Der Versand erfolgt in allen Fällen auf Gefahr des Kunden. Alle Waren werden daher mit dem Verkaufswert versichert, es sei denn, der Kunde weist ausdrücklich darauf hin, dass eine solche Versicherung nicht zu erfolgen hat.

5. ZAHLUNG

Wir stellen zur Wahl:

a) Bezahlung innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum (Versandtag)
b) oder innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum mit 2% Skonto
In den oben a) und b) angeführten Zielen sind bereits 3 Tage Transportweg enthalten. Fristen gelten als eingehalten, wenn das Geld bei uns eingegangen ist. Nach 30 Tagen nach Rechnungsdatum kommt der Kunde in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf, es sei denn, der Kunde erbringt den Nachweis, dass die Lieferung entsprechend später eingetroffen ist. Der Verzug berechtigt uns, ab Verzugszeitpunkt Zinsen in Höhe von 4% über dem Diskontsatz der Bundesbank zu verlangen. Anfallende Mahnkosten gehen zu Lasten des Kunden, wobei wir berechtigt sind, für die erste Mahnung eine Gebühr von € 2.00, für die zweite Mahnung € 4.00 und für die dritte Mahnung € 6.00 zu verlangen.

6. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser uneingeschränktes Eigentum, auch im Fall von Teilzahlungen. Als Bezahlung gilt erst der Geldeingang bei uns. Bei Zahlung mittels Scheck oder Wechsel gilt diese als geleistet, wenn der Betrag unserem Konto vorbehaltlos gutgeschrieben wurde. Zugriffe Dritter auf von uns gelieferte Waren, die sich unter Eigentumsvorbehalt befinden, sind uns unter Übersendung des Pfändungsprotokolles unverzüglich anzuzeigen. Bei Weiterveräußerung von uns gelieferter Ware, die sich unter Eigentumsvorbehalt befindet, tritt der Kunde schon jetzt im voraus seine Ansprüche gegen seinen Abnehmer an uns ab.

7. GEWÄHRLEISTUNG

Wir leisten nach Maßgabe folgender Bestimmungen nur Gewähr, wenn uns eine Mängelrüge, bei offensichtlichen Mängeln innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung, bei nicht offensichtlichen Mängeln unverzüglich nach Erkennen schriftlich gemeldet wird. Im Falle einer berechtigten Mängelrüge verpflichten wir uns zur Nachbesserung oder zur Nachlieferung nach unserer Wahl. Sollte dies nicht möglich sein, so kann der Kunde im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen Wandelung oder Minderung verlangen. Weitere Ansprüche bestehen nicht, es sei denn, die Ware hatte nicht die von uns schriftlich zugesicherten Eigenschaften.

8. LEISTUNGSSTÖRUNG

Unvorhergesehene Ereignisse wie: höhere Gewalt, Krieg, behördliche Maßnahmen, Betriebsstörungen, Feuer, Mangel an Rohstoffen und anderen von uns nicht zu vertretende Umstände entbinden uns von jeglicher Lieferverpflichtung. Im Fall des Bekanntwerdens werden wir dies dem Kunden umgehend mitteilen. Schadensansprüche des Kunden bestehen in diesen Fällen nicht. Werden uns nach Vertragsabschluß Zahlungsschwierigkeiten des Kunden bekannt, so sind wir berechtigt, Sicherheitsleistung zu verlangen. Wird diese nicht gewährt, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Nimmt der Kunde zum vereinbarten Termin die bestellte Ware nicht ab, so erlischt sein Recht auf weitere Lieferungen. In diesem Fall sind wir berechtigt, eine Aufwandsentschädigung von 10% des Vertragswertes zu verlangen. Weitere Schadensersatzansprüche, insbesondere für Sonderanfertigungen usw. behalten wir uns vor.

9. RÜCKSENDUNGEN

Rücksendungen werden ohne unsere vorherige Zustimmung nicht angenommen. Sonderanfertigungen sind von einer Rücknahme ausgeschlossen.

10. ALLGEMEINES

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Mettmann. Sollte eine Bestimmung dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam werden, so wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.
SVA Industrie Fernseh GmbH, Hilden